Ihre Praxis für Zahnerhaltung in Algermissen, Landkreis Hildesheim

Projekt Beschreibung

Prophylaxe und professionelle Zahnreinigung

Für ein strahlendes Lächeln

Unzureichende Mundhygiene verursacht die Entstehung von Zahnbelägen. In diesen wimmelt es nur so von säurebildenden Bakterien. Erhalten diese Bakterien auch noch in zu kurzen Abständen Zucker, ist die Entstehung von Karies und auch eine Entzündung des Zahnfleisches die Folge. Da man die Zähne aber nicht wie alle anderen Gegenstände, die man täglich reinigt, sehen kann, bleiben fast immer mehr oder weniger viele Belege bei der täglichen Reinigung auf den Zähnen zurück!

Die regelmäßige professionelle Reinigung und Politur der Zähne unterstützt Sie bei der Vorbeugung gegen Karies und Zahnfleischerkrankungen.

Unsere Prophylaxe-Spezialistin reinigt schonend Ihre Zähne. Sie nimmt sich je nach Bedarf die nötige Zeit für eine individuelle Beratung, um Sie im Bemühen um eine optimale Zahnpflege zu unterstützen.

Bei Kindern und Jugendlichen bis zum 18. Lebensjahr ist die Individual-Prophylaxe im halbjährigen Abstand eine Leistung der gesetzlichen Krankenkasse.

Wie ist der Verlauf einer Prophylaxe?

Im ersten Schritt werden die vorhandenen Zahnbeläge mit einem speziellen Mittel sichtbar gemacht.
Das Färbemittel ist in der Lage ältere und neuere Beläge unterschiedlich anzufärben. So werden die Schwachstellen beim Putzen sichtbar. Die nicht geputzten Stellen und die Blutungsneigung des Zahnfleisches werden in einem Index erhoben und festgehalten. So lässt sich der Erfolg in der nächsten Sitzung kontrollieren.

Unsere erfahrenen Prophylaxehelferinnen können nun anhand der angefärbten Beläge gut erklären, wie diese mit entsprechenden Hilfsmitteln (Handzahnbüste oder elektrische Zahnbürste, Zahnseide usw.) entfernt werden können. Jetzt erfolgt eine gründliche Reinigung der Zähne, hierbei werden alle Zahnflächen von Belägen befreit.

Sind die Zähne nun optimal sauber, werden sie mit einem Fluoridlack oder Gel behandelt. Das Fluorid dient dazu, den Zahnschmelz widerstandsfähiger gegen Säuren und Bakterien zu machen.

Die Fissurenversiegelung

Die gerade durchgekommenen Seitenzähne haben oft eine Oberfläche mit vielen zum Teil sehr tiefen Furchen (Fissuren). Hier können sich leicht vor allem klebrige Nahrungsrückstände einlagern. Vor allem werden die weit hinten liegenden neuen Zähne beim Putzen nicht gut erreicht.

Um eine Ansammlung von Belägen in den Fissuren zu verhindern, werden diese nach intensiver Reinigung mit einer dünnen Schicht Compositmaterial aufgefüllt. So können sich keine kariesverursachenden Bakterien mehr in den Gruben ansammeln.

Im Anschluss an Ihre Zahnreinigung sollte in Abhängigkeit von Ihrer persönlichen Mundsituation ein neuer Termin vereinbart werden. Nur so kann Ihnen auf Dauer geholfen werden.

nach oben